Reparaturbericht Saba Musiktruhe, Typ Mainau 100 Stereo

von Christoph Lutz und Hans – Jörg Vogler

Optisch sehr gut: SABA Mainau Truhe

Diese befand sich bei Anlieferung in Glauburg – Stockheim in einem optisch sehr gutem Zustand, bis auf eine kleine Stelle kann man den Lack als nahezu neuwertig klassifizieren.

Technisch war auf den ersten Blick folgendes zu erkennen

* Tastatur beschädigt und folglich ohne korrekte Funktion

* Radioempfang war nicht in vollem Ausmaß möglich

* Einzelne Glühbirnen zur Funktionsanzeige defekt

* Plattenspieler (Wechsler) nur mit Einschränkung funktionstüchtig

Reparaturen / Wartung am Empfangs- und Verstärkerteil:

* Eingehende Funktionsprüfung sensibler elektronischer Bauteile

* Alle schadhaften Kondensatoren wurden ersetzt

* Gleichrichter zeigt hohe Wärmebildung und wurde durch Dioden ersetzt

* Tastensatz wurde komplett erneuert und justiert

* Alle Röhren wurden überprüft und ggf. ausgetauscht

– die ECC 83 Röhre hatte zu dem Zeitpunkt eine max. Leistung von 20%

* Alle Potis wurden geprüft, gereinigt und geölt

Reparaturen am Plattenspieler:

* Motoranlaufkondensator wurde ersetzt

* Gesamte Mechanik wurde entfettet, gereinigt und geölt

* Endabschaltung wurde überprüft, leider nicht zu 100% reparabel

* Dreher läuft nach Reparatur dem Alter entsprechend ruhig und stabil

* Aufsetzautomatik des Systems funktioniert nach allen Reparaturen einwandfrei

Nach erfolgreicher Reparatur ist bei Inbetriebnahme der Musiktruhe folgendes zu empfehlen:

* Für die mechanische Abschaltung des Wechslers muss die Stop- Taste gedrückt werden, dabei sollte sich der Arm des Wechslers oben rechts am Anschlag befinden

* Es empfiehlt sich nicht die Wechseleinrichtung zu nutzen, wegen hoher Beanspruchung der Mechanik

* Um der Verharzung der Schmiermittel entgegenzuwirken, empfiehlt es sich in regelmäßigen Abständen eine Schallplatte abzuspielen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.